Campingplätze Castellón

Auswahl nach
Geprüfte Campingplätze
Der Campingplatz ist durch eine Straße in zwei geteilt und ist größtenteils gekiest. Die Einteilung in Parzellen erhalten die Stellplätze durch Sträucher und Hecken. Der Schatten wird von vielzähliger Bepflanzung gespendet und zusätzlich sind Mattendächer angebracht.
Das Areal ist durch die Strandpromenade und die Uferstaße vom Sandstrand und vom Meer getrennt. Teilweise gibt es terrassiertes und ebenes Gelände. Die Stellplätze sind gekiest und durch Bepflanzung aufgelockert.
Das ebene Wiesengelände ist mit hochstämmigen Bäumen bewachsen, den zusätzlichen Schatten spenden Mattendächer. Es gibt direkten Zugang zum Strand.
Das weitläufige Campingplatzgelände bietet viel Bambestand und Schatten. Der Strand ist über eine Häuser- und Hotelzeile zu erreichen. Büsche und Hecken ordnen die Stellplätze, welche in Parzellen aufgeteilt sind. Es grenzt eine Straße an.
Der Campingplatz ist durch Nadel- und Laubbäume aufgelockert und das Gelände fällt leicht ab. Hecken gliedern das Gelände teilweise.Die parzellierten Stellplätze sind fast ausschließlich geschottert und es gibt zusätzlichen Schatten durch Mattendächer.
Das terrassierte Gelände steigt etwas an weil es an einem Hang liegt. Laubbäume und Pinien bieten Schatten und zusätzlich sind Mattendächer angebracht. Eine Straße grenzt an.
Das große, parkähnliche Wiesengelände befindet sich am Ortsrand. Das Gelände ist von vielen mediterranen Bäumen bewachsen und liegt zwischen Bahnlinie und Straße. Die Stellplätze sind durch Hecken geordnet und parzelliert. Der Sandstrand ist über die Straße und eine Häuserzeile zu begehen.
Das Wiesengelände des Campingplatzes, welches an Plantagen angrenzt, ist eben und es wachsen viele Laubbäume darauf. Der Platz befindet sich in einer Landschaft, die von Anhöhen umgeben ist. Hecken ordnen die Stellplätze und teilen diese somit in Parzellen ein. Teilweise sind Mattendächer angebracht.
Das Gelände des Campingplatzes ist von Hochhäusern umgeben und hat unterschiedlich ebenen Boden. Das Gelände ist schattig aufgrund von zusätzlich angebrachten Mattendächern. Der Strand ist über die Küstenstraße zu erreichen. Eine Mauer begrenzt das Areal.